diese Meldung schließen

15% auf ois was koa Gwand is

Vom 1. - 23.12. gibt's 15% Nachlass auf die Kategorie Zeigl (außer Geschenkgutscheine) mit dem Rabatt-Code: APFENTZEIG
(Nicht mit anderen Gutscheinen oder Kundengruppenrabatten kombinierbar.)

Mal was zum Thema Größen

31.01.2018

Diesmoi blog ich zum Thema Größen, weil mia ab und zua vorg'worfn griang unser Gwand foit "zu klein" aus. Z'kloa verglichen mit was, is dann oiwai die Frage.

Des mit de Größen is a schwierigs Thema, dafür hamma Verständnis. Es gibt zwar gewisse Standards, die aber ned verbindlich san, weil ned genormt. Darum foit's Gwand bei jedem Hersteller anders aus.

Zusätzlich gibt's international abweichende Konfektionssysteme. Viele T-Shirt-Fabrikanten orientieren sich stark am US-Markt und schneidern für die Fastfood-Nation. Darum foin viele T-Shirts deutlich weiter aus ois wia unsere die sich an deutschen/europäischen Konfektionstabellen orientieren.

Noch dazu kemman dann verschiedene Looks/Stile (slimfit, baggy, usw...), die ajeda Hersteller ziemlich frei interpretiert, was wiederum für Verwirrung in der Größenwahrnehmung sorgen kann. Übrigens ned nur bei Kunden, auch bei professionellen Modeinkäufern. Es is einfach um a Fünferl a Durchanand in der Modegrößenwelt. Leider.

Da gibt's also Erklärungsbedarf. Darum moi a Vergleichstabelle. Die ersten Spalten unter der schwarzen Titelzeile zoang die Größen/Maße unserer Männer-T-Shirts.

Maßvergleichstabelle

In den folgenden Spalten (Titelzeilen blau, grau, rot, grün) sigt ma Vergleichsmaße aus verschiedenen anderen Quellen. Wenn’sd dich in der Tabelle zurecht gfundn hast, wirst herauslesen dass unsre Shirts durchaus üblichen Maßen für Deutsche Herrenkonfektion entsprechen.

Mia legen halt koane USA-Maße zugrunde, werden aber bei den gängisten Produkten ab den neuen Chargen die Größen-Wapperl im Shirtkragen ergänzen: neben der EU-Größe wird in Zukunft immer noch die Entsprechung nach US-Maßen dabei stehen. Also z.B. „EU: 3XL / US: XXL“ - Basis bleiben für uns aber die deutschen bzw. europäischen Konfektionsmaße. Die amerikanischen Größen geben mia nur als Zusatzinfo mit an.

In der Produktbeschreibung bezeichnen mia unsere Männer-T-Shirts als "klassisch geschnitten" in "medium fit" und weisen als Besonderheit auf a "schmale Passform" hin. Was des zu bedeuten hat, wird im folgenden erklärt:

Klassischer Schnitt“ = Standardform eines T-Shirt. Dieser Ausdruck hat no koa Bedeutung für die Passform, sondern beschreibt in erster Linie die Ausführung: gerade geschnittener Korpus (ned tailliert und ned ballonförmig), ned ungewöhnlich lang oder kurz, normaler Rundkragen (koa großer Ausschnitt), normale Ärmel (keine Raglan-, Muscle- , Fledermaus-Ärmel) und auch sonst koane Besonderheiten. A stinknormales, klassisches T-Shirt eben, des es in verschiedne Passformen geben kann.

Schmale Passform“ = Der oben erklärte klassische Schnitt in einer schmal gehaltenen Passform. Also kein „quadratisch, praktisch, gut“ Shirt in Kartoffelsack-Weite, sondern mit modischem Anspruch körpernah g’schnittn für a gewisse Ästhetik. Z.B. a Größe L mit 54cm Brustweite an einer Person mit 105cm Brustumfang sitzt ned locker flatternd, sondern eher wie ein gut angepasstes Maßhemd. Nicht hauteng (stretch) wie a Unterhemd, aber eben doch körpernah. Und ned tailliert, sondern grad an den Seiten.

Medium Fit“ = is eigentlich nur die englische Bezeichnung für die Passform. Soll aussagen dass es a mittlere Passform hat, oiso ned hauteng anliegt (slimfit oder skinny) aber auch ned locker wallend im oversized Look dranhängt (loose fit oder baggy). Zugegeben, unsre Shirts haben durch die schmale Passform a leichte Tendenz in Richtung „slim, weniger als zu „loose“. Aber sie sind, zumindest gem. unserem Verständnis, immer noch echte „medium fit“.

Wem des schmale ned gfoit, sondern's liaba lockerer mag, dem empfehlen mia in der Artikelbeschreibung darum halt oa Nummer größer zu bestellen.

Weil am End is die Frage nach der richtigen Größe auch oiwai bisserl Gschmackssach. De oana mengs eng, die andern weit. Wia im richtign Lem.