Portofreie Lieferung in Deutschland  

Oberlandla Weblog

Mia verarbeiten nimmer verkaufsfähige Baumwoll-T-Shirts zu Mund-Nasen-Masken. A sinnvollere und nachhaltigere Verwendung von Ausschuss-Ware können mia uns im Augenblick gar ned vorstellen.
Unsre Partnerhändler derfa ihre Läden derzeit wegen der Corona-Krise ned öffnen um Geld zu verdienen. Sie liegen uns am Herzen und drum wollen mia was dazu beitragen dass sie das hoffentlich überstehen. Gemeinsam mit euch Kunden, und das geht so...
Mal ein eher persönliches Wort zum Sonntag. Weil mir diese Boykott-Aufrufe gegen den Onlinehandel, nicht nur während der Coronakrise, aber da ganz besonders, wirklich gegan Strich gehn. Des hab i mir in einer Videoboitschaft mal von der Seele geredet. Weil's wirklich a Blödsinn is.
Eine Social-Promotion-Idee, mit der wir gemeinsam mit Musikern aus Bayern die Coronakrise überstehen wollen: teilen wir die Liebe unserer Fans verschwenderisch in einer Art Fan-Tausch und vermehren damit Fan-Liebe. Des stell ma uns so vor:
Wer Lust auf Klamotten-Shopping bei uns hat, der kann des aus unsrer Sicht bedenkenlos tun. Auf Basis der uns vorliegenden Informationen stufen wir das Risiko von Onlinekäufen als völlig vernachlässigbar ein. In diesem Artikel erklären wir warum mia des so sehen...
Pressemitteilung März 2020: Über 90% der bayerischen Onlineshopper wollen keine Plastikverpackung - Das bayerische Modelabel Oberlandla®, das seine Kleidung über den Versandweg verkauft, hat im letzten Quartal 2019 den Plastikverzicht in der Transportverpackung getestet. Das kam dabei heraus